AGB

Transparenz
Das SportLABOR respektiert die Privatsphäre und versucht diese auch zu schützen. Die eingetragenen Daten werden daher streng vertraulich behandelt und werden nicht an Dritte verkauft oder weitergegeben. Wir sind bestrebt, die Daten vor Missbrauch und unbefugten Zugriffen zu schützen. Mit der Registrierung stimmen Sie zu, dass Ihre Personendaten gemäss diesen Grundsätzen bearbeitet werden dürfen.

Nutzungsdaten
Ein Grossteil der Beiträge und Inhalte können ohne Registrierung betrachtet werden. Um einzelne Features nutzen zu können, muss man einen Account erstellen. Um das Portal weiterentwickeln zu können, wird das Nutzungsverhalten der User analysiert. Dabei wird nur die IP-Adresse gespeichert und keine persönliche Verknüpfung erstellt.

Persönliche Daten
Nach der Registrierung haben Sie die Möglichkeit, ein Userprofil anzulegen. Sie bestimmen selbst, welche Daten Sie auf Ihrem Profil veröffentlichen wollen.

Angebote
Einige Angebote erfordern persönliche Angabe (Marktplatz & Schnäppchen, Verlosungen und Newsletter). Dabei werden die Daten direkt an den Drittanbieter weitergeleitet und werden in keiner Datenbank zwischengespeichert. Der Drittanbieter ist verantwortlich für die Abwicklung des Wunsches und die Verwaltung der persönlichen Daten.

Links
In vielen Artikeln werden Links verwendet, welche auf andere Homepages linken. Das SportLABOR übernimmt keine Verantwortung für die Praktiken und Inhalte auf diesen Homepages.

Haftung
Das SportLABOR übernimmt gegenüber dem Nutzer oder Dritten keine Verantwortung oder Haftung für Schäden oder entgangenen Gewinne. Auftraggeber und Dritte in dessen Auftrag sorgen für die Einhaltung der massgeblichen Bestimmungen.

Änderungen und Anpassungen
Es kann jederzeit Anpassungen an der AGB gemacht werden. Diese stellt nur eine Grundbasis dar. Bei Drittanbietern gelten deren AGBs, sofern nicht anderes abgemacht wurde. Das SportLABOR ist bestrebt, mit der Zeit zu gehen. Es werden weitere neue Features entwickelt. Parallel dazu werden sporadisch auch die AGBs und Verhaltensregeln angepasst.

Rebstein, 11. Oktober 2012